Konzert02_2022

Konzert02_2022
Alte Oper Großer Saal
Mittwoch, 16. November 2022

Christian Schmitt
Christoph Sietzen


Konzert:
20:00 Uhr
Ticket bestellen
Kartenbestellung
Termin in eigenen Kalender eintragen

Kalendereintrag
 herunterladen


Christian Schmitt Orgel
Christoph Sietzen Schlagwerk


Sofia Gubaidulina
Detto 1 – Sonate für Orgel und Schlagzeug

Maki Ishii Thirteen Drums

Johann Sebastian Bach
Passacaglia und Fuge c-Moll BWV 582
Gigue aus Lautensuite e-Moll BWV 996

Johann Sebastian Bach/Franz Liszt
Weinen, Klagen, Sorgen, Zagen

Arvo Pärt
Variationen zur Gesundung von Arinuschka für Marimba solo
Annum per Annum für Orgel solo

Andrea Tarrodi Poseidon für Orgel und Marimba

Konzert 02

19.15 Uhr Konzerteinführung durch Christian Kabitz.


Ist schon jemandem aufgefallen, dass Filmbösewichter in der Regel Orgel spielen? Wer mit irrem Blick und bei flackerndem Kerzenschein über Crescendo-Walze, Schwellwerk und tausende Registerknöpfe regiert, der will die Welt beherrschen und bläst in seiner Freizeit nicht die Blockflöte.

Die Orgel hat in der Tat das Potenzial, gigantisch groß, opulent und laut zu sein und klangliche Spektren zu erzeugen, die man – in der Höhe wie in der Tiefe – nur mehr fühlen, nicht eigentlich hören kann. Ihre Töne hält sie theoretisch bis in alle Ewigkeit, denn im Hintergrund arbeitet eine SUV-große Maschine daran, dass ihr nie die Luft ausgeht. Die Damen und Herren, die an Manual und Pedal arbeiten, sind in der Regel Einzelkämpfer, Solisten, Autokraten. Im Duo ist die Königin der Instrumente neben einer Violine oder einer Oboe restlos unterfordert, in der Schweiz hat das Alphorn etwas bessere Chancen, aber schließlich bleibt seit Maurice André nur die Trompete, die der Klanggewalt etwas entgegenzusetzen hat.

Doch Schmitt & Sietzen wollen beweisen, dass die Kombination Orgel & Schlagwerk ein Miteinander auf Augenhöhe garantiert, wobei sich hinter dem „Schlagwerk“ eine ganze Batterie von Instrumenten verbirgt. Und keine Sorge: in diesem spannenden Programm kommen auch die Bachfans nicht zu kurz!

Christian Schmitt Christoph Sietzen
Zu diesem Konzert bietet die Alte Oper im Rahmen des Musikvermittlungsprogramms PEGASUS einen Workshop für Schulklassen an. (Weitere Informationen: pegasus@alteoper.de
Konzert02_2022

Christian Schmitt
Christoph Sietzen


Mittwoch, 16. November 2022
Ticket bestellenTermin in eigenen Kalender eintragen
02:50 Uhr

19.15 Uhr Konzerteinführung durch Christian Kabitz.


Alte Oper Großer Saal

Christian Schmitt Orgel
Christoph Sietzen Schlagwerk


Sofia Gubaidulina
Detto 1 – Sonate für Orgel und Schlagzeug

Maki Ishii Thirteen Drums

Johann Sebastian Bach
Passacaglia und Fuge c-Moll BWV 582
Gigue aus Lautensuite e-Moll BWV 996

Johann Sebastian Bach/Franz Liszt
Weinen, Klagen, Sorgen, Zagen

Arvo Pärt
Variationen zur Gesundung von Arinuschka für Marimba solo
Annum per Annum für Orgel solo

Andrea Tarrodi Poseidon für Orgel und Marimba


Ist schon jemandem aufgefallen, dass Filmbösewichter in der Regel Orgel spielen? Wer mit irrem Blick und bei flackerndem Kerzenschein über Crescendo-Walze, Schwellwerk und tausende Registerknöpfe regiert, der will die Welt beherrschen und bläst in seiner Freizeit nicht die Blockflöte.

Die Orgel hat in der Tat das Potenzial, gigantisch groß, opulent und laut zu sein und klangliche Spektren zu erzeugen, die man – in der Höhe wie in der Tiefe – nur mehr fühlen, nicht eigentlich hören kann. Ihre Töne hält sie theoretisch bis in alle Ewigkeit, denn im Hintergrund arbeitet eine SUV-große Maschine daran, dass ihr nie die Luft ausgeht. Die Damen und Herren, die an Manual und Pedal arbeiten, sind in der Regel Einzelkämpfer, Solisten, Autokraten. Im Duo ist die Königin der Instrumente neben einer Violine oder einer Oboe restlos unterfordert, in der Schweiz hat das Alphorn etwas bessere Chancen, aber schließlich bleibt seit Maurice André nur die Trompete, die der Klanggewalt etwas entgegenzusetzen hat.

Doch Schmitt & Sietzen wollen beweisen, dass die Kombination Orgel & Schlagwerk ein Miteinander auf Augenhöhe garantiert, wobei sich hinter dem „Schlagwerk“ eine ganze Batterie von Instrumenten verbirgt. Und keine Sorge: in diesem spannenden Programm kommen auch die Bachfans nicht zu kurz!

Christian Schmitt Christoph Sietzen



In Kooperation mit der Alten Oper Frankfurt
Nächstes Konzert Vorheriges Konzert