Programmübersicht 2016 / 2017

img
Rene_Jacobs
Matthäus-Passion

René Jacobs

 

 

 

Samstag, 08. April 2017 · Achtung: 18.00 Uhr (!)
Alte Oper Großer Saal

In Kooperation mit der Alten Oper Frankfurt

Sunhae Im Sopran
Benno Schachtner Altus
Julian Prégardien Tenor (Evangelist)
Johannes Weisser Bass (Jesus)

RIAS Kammerchor
Akademie für Alte Musik Berlin
René Jacobs Leitung

Johann Sebastian Bach Matthäus-Passion, BWV 244

 

Wer sich am 11. April 1727 in Leipzig nachmittags zum Kirchgang aufmachte, der wusste: ein Karfreitags- Vespergottesdienst wird lang. Und in der Hauptkirche St. Thomas, wo es alljährlich ein Passions-Oratorium gab, zweigeteilt mit einer einstündigen Predigt in der Mitte, noch länger. Zwei Jahre zuvor hatte der neue Kantor Bach eine Komposition nach dem Evangelisten Johannes musiziert – da musste man schon mehr als drei Stunden auf den harten Kirchenbänken ausharren. Und in diesem Jahr eine Passion nach Matthäus, dessen Bericht vom Leiden und Sterben Christi schon in der Bibel doppelt so lang ist – dieser Gottesdienst wird deutlich an die fünf Stunden dauern. Ohne Pause, ohne Erfrischungen …

Sie gilt uns heute als eines der monumentalsten Werke der Musikgeschichte – und da stehen wir ratlos vor der Tatsache, dass es vor 289 Jahren keinerlei Reaktion auf dieses Werk gab. Kirchgänger, Pfarrer, Kollegen, Chorsänger, Instrumentalisten, die Presse oder die immer präsente Obrigkeit – keiner hat sich über diese Matthäus-Passion geäußert. Es gibt kein einziges Zeugnis, keinen Hinweis – nichts, als wäre dieses Ereignis spurlos an seinen Adressaten vorbeigegangen.

Jahre später soll eine „alte Adeliche Wittwe“ nach einer Aufführung gesagt haben: „Behüte Gott, ihr Kinder! Ist es doch, als ob man in einer Opera-Comödie wäre!“ Dem Hörer im 18. Jahrhundert kann es kaum möglich gewesen sein, sich angenehm erbaut zurückzulehnen; Bachs Musik verstrickte ihn gewissermaßen in das große Heils- und Erlösungsdrama um Sünde und Tod, Kreuz und Leiden, Schuld und Vergebung.

Diese Erschütterung hat sogar der nicht gerade als Kirchgänger verdächtige Friedrich Nietzsche 1870 erfahren: „In dieser Woche habe ich dreimal die Matthäuspassion des göttlichen Bach gehört, jedesmal mit dem Gefühl der unermesslichen Verwunderung. Wer das Christentum völlig verlernt hat, der hört es hier wirklich wie ein Evangelium“.

rias-kammerchor
RIAS Kammerchor

Auch in der Alten Oper ist eine Matthäus-Passion lang, der Sitz ist aber nicht so hart und eine Predigt wird fehlen. Wir wissen aber, dass René Jacobs mit dem RIAS Kammerchor, der excellenten Akademie für Alte Musik Berlin und den erlesenen Solisten unseren Besuchern das Erlebnis vermitteln wird, dabei zu sein, als wäre es das erste Mal.