Grußwort von Dr. Stephan Pauly

img
Dr. Stephan Pauly

Dr. Stephan Pauly
© privat

Liebe Freunde der Frankfurter Bachkonzerte,

seit vielen Jahren schon verbinden Frankfurter Musikfreunde das filigrane Siegel mit der siebenzapfigen Krone nicht nur mit dem Namen Johann Sebastian Bachs, sondern auch mit einer wunderbaren Konzerttradition, welche sich nicht nur dem Erbe Bachs, sondern ebenso den Berührungspunkten zwischen Barock und Moderne wie auch der Förderung junger Musiker verpflichtet sieht. Das Programm der Spielzeit 2017/18 spiegelt diese drei Grundprinzipien der programmatischen Arbeit der Frankfurter Bachkonzerte einmal mehr auf überzeugende Weise wider. Wir dürfen uns etwa auf das Weihnachtsoratorium mit Marc Minkowski in gänzlich solistischer Besetzung sämtlicher Vokalpartien freuen. Wir verfolgen Spuren von Bach zu György Ligeti, wenn Kit Armstrong in einem Konzert vom Cembalo zum Konzertflügel wechselt. Und wir gewinnen erneut einen Einblick in die hervorragende Arbeit an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst, wenn zwei von ihren jungen Ensembles den Bogen von Bach in die Klassik, Romantik und Moderne spannen.

Dies nur einige Beispiele des Programms der kommenden Saison, welches erneut in enger Zusammenarbeit mit der Alten Oper entwickelt wurde. Aus gutem Grund zählen wir die Bachkonzerte zu unseren nächsten Partnern, denn aus der gemeinsamen inhaltlich-dramaturgischen Arbeit erwächst stets ein hochkarätiges Konzertangebot. Besonders freue ich mich in diesem Zusammenhang auf das Konzert von Sir András Schiff, der mit seinem Solorezital sicherlich einen Glanzpunkt im diesjährigen Musikfest der Alten Oper setzen wird.

Mein Dank gilt an dieser Stelle dem Vorstand der Frankfurter Bachkonzerte für die stets angenehme und ertragreiche Zusammenarbeit, die auch weiterhin reiche Früchte tragen möge!

In Vorfreude auf die kommende Spielzeit, auf gemeinsame Konzerterlebnisse und auf viele anregende Begegnungen grüßt Sie

Stephan Pauly

Dr. Stephan Pauly
Intendant und Geschäftsführer der Alten Oper Frankfurt